Verein zur Förderung der Wiedereingliederung psychisch- und Suchtkranker (komorbid Erkrankter) in der Städteregion Aachen e.V.

Ziel der Wald- und Wiesengruppe ist es, die Teilnehmer einmal aus der Hektik des innerstädtischen Lebens und ihres eigenen Alltags herauszuführen. Sie lernen, die Ruhe, die Luft, die natürliche

Umgebung bewusst wahrzunehmen und sich auf einem für sie oftmals fremden und zunächst unvertrauten Weg zu entspannen. Natürlich hat die Bewegung auch einen positiven körperlichen Effekt auf Menschen mit einem krankheitsbedingt reduzierten Energieniveau und / oder auf Menschen, die sich jahrelang lediglich innerhalb der städtischen "Szene" aufgehalten haben. Vor allem für diejenigen unter unseren Betreuten, die den Anforderungen stärker strukturierter und ein Mehr an eigener verantwortungsbewusster Aktion und / oder Reflektion vorraussetzenden Gruppen (noch) nicht gewachsen sind, bietet diese Gruppe eine gute Möglichkeit,

einen Weg aus dem Stress ihres Alltags zu finden und Kontakt zu und Gespräche mit anderen Teilnehmern, also Formen jenseits szene-bestimmter Umgangsweisen in der Interaktion mit anderen zu suchen und auch zu finden.

Wie oft gab es in dieser Gruppe schon zu hören: "Ja, ich bin dabei!" - Aber auch: "Ich hatte eigentlich überhaupt keine Lust. Ich musste mich richtig aufraffen, fast schon zwingen. Aber hinterher habe ich gespürt: Wie gut, dass ich mitgegangen bin. Ich habe etwas erlebt.. Ich habe mich bewegt. Ich war körperlich erschöpft und konnte abends friedlich einschlafen!"